Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

Webnews



http://myblog.de/darkanima

Gratis bloggen bei
myblog.de





hm...das soll also mein erster Eintrag werden...es wird kein sehr fröhlicher Eintrag...wie die Überschrift bereits zeigt...

aber bevor ich anfange möchte ich noch etwas sagen: Darkanima soll nicht das Fieh aus Final Fantasy sein, das fieh sieht scheiße aus! dark steht wie ihr wisst für dunkel und anima heißt einfach nur Seele und Schmetterling, ist überrings auch der Grund wieso man einen Schmetterling oft mit Liebe und Seele in Beziehung setzt, kommt alles aus alt Griechenland. bei mir soll es ein bisschen für beides stehen...ich will damit meistens nicht ausdrücken wie ich mich fühle, doch es kommen immer wieder Momente wo ich mich genau so fühle... Ich wünschte ich könnte fliegen und einfach diese Dunkelheit in mir ablehnen...vergessen, verlieren...

Ich sitze nun also hier, an diesem Ort, an dem ich schon so viel Zeit verbracht habe und es schafft mal wieder nur einer genau auszudrücken wie ich fühle...ich höre Musik und versinke in diesem Meer, kalt, grau...Auf der Suche, immer weiter...nach Gerechtigkeit, Mut...taten drang...MENSCHLICHKEIT...was ist das? Vielleicht der Versuch zu überleben, selbst wenn es des  anderer Leben kostet, der Hass oder Neid gegenüber Menschen die Eifer besitzen und was erreichen wollen, dabei ist dies eine Tugent, das Unverständnis für die Gefühle anderer, Egoismus?!

Eifer...es ist eine Tugent die einen jagen kann, zerstörren kann, nicht nur dich... du suchst Erfolg, doch wenn der Nebel ihn verschleiert wirst du ihn nicht finden, du wirst aus Verzweifelung schneller...rennst um her, nass unter dir, der Nebel hat riesige Fützen geschlagen, ich weiß, dass das das falsche Wort ist, ein satz mit 3x Das(s), kollage schreiben, das zeigt deine Verirrung, du folgst und suchst das Ende des Satzes und genau wie du das tust, such ich nach jenem Erfolg der mir so weit entfernt liegt...

Ich sitze nun hier und sehne mich...mich danach dir jetzt nah zu sein, mit dir zu sein...du der Funke, der mich am Leben hällt und mich in Brandt setzt...Die Musik, die mich versteht...der Name, passt, ich träume am tag, Tagtraum, "alles was ich will und brauch", du fehlst mir...Ich wünsch mir du fehlst mir auch, allerdings weiß ich es nicht, das Wochenende ist ausgebucht, ich sitze, hier, in meinem Zimmer, zähl Sekunden, Minuten, Tage oder Stunden...Er begleitet mich, dieser eine Sänger...dieses Fieber wird mich noch umbringen, selbst der Kopf der ewig raucht und raucht beruhigt sich weil er weiß das du weißt du kennst das auch...ich fühle mich einen Moment einfach  verstanden...Ein Mensch der dich nicht kennt versteht dich besser, als du es selber, er beschreibt einfach wie du dich fühlst, dass was du nicht in 1000Worten erklären kannst, sagt er dir in einem Lied...trotzdem wäre mir nichts so wichtig wie meinen Kopf in diesem Moment auf deine Schulter zu legen, er ist einfach schwer geworden...ich kann ihn nichtmehr allein tragen...ich brauche dich...ich liebe dich...

Am ersten Winter tag schon warten, auf den Sommerwind, wir sitzen am Ufer und sehen wie die Sonne hinter Hochhäusern versinkt, die Welt ist wie Ausgestorben oder nehmen wir nur nichtsmehr war, wenn das so wär, wär das auch egal

5.12.07 17:44


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung